Hofmaenner Racing


Direkt zum Seiteninhalt

09 Frauenfeld

2009

Rauchzeichen !

Auf der Anfahrt der zweite platte Reifen am neuen Anhänger ! Immerhin war diesmal der Grund klar zu erkennen : ein scharfer Metallteil ragte noch aus dem Pneu.

Mit harten (lieferbaren) Slicks machte ich mir nicht allzu viel Hoffnung auf einen Spitzenrang…….

1.Trainingslauf
Das erste Bremsmanöver vor der ersten Schikane aus sicherlich 180 km/h liess die Zuschauer kurz erstarren : ein blitzartiger voller Dreher und viel Rauch von irgendwelchen blockierten Rädern endete glücklicherweise auf dem Asphalt, ohne irgendwo anzuschlagen. Etwas verunsichert fuhr ich den Lauf fertig.

2.Trainingslauf
Früh und vorsichtig bremsend schaffte ich den Lauf ohne ganzen Dreher und hatte manchmal sogar das Gefühl recht schnell unterwegs zu sein. Der Blick auf die Zeittafel nach dem Ziel nahm mir dann allerdings eventuelle Illusionen…

1.Rennlauf
Alles im Griff – dachte ich – und trat vor der ersten Schikane auf die Bremse……was dann folgte : siehe 1.Trainingslauf ! Mit Rückwärtsgang, um das Tor noch richtig zu passieren, war die Laufzeit dann natürlich Nebensache.

2.Rennlauf
Eher vorsichtig fahrend sah der Lauf nicht allzuschlecht aus, doch mit einer (unerklärlich) langsamen Zeit und einer gestreiften Pylone reichte es nur zum letzten Platz……Der Traum in der Slalommeisterschaft vorne mitzumischen, war irgendwie schon ausgeträumt, ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie ich mit den Spitzenfahrern mithalten könnte.

Irgendwie trauerte ich den letzten Jahren mit einem einfach zu fahrenden und mit ABS ausgerüsteten Auto und fast nur 1. oder 2. Plätzen nach.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü